Information zu Mortal Kombat: Special Forces (2000)

Fehler oder fehlende Informationen entdeckt? Einfach im Message Board posten oder das Verbesserungsformular benutzen.

Eingetragen am 03.04.2020 00:20:14 von MortyreR45
Zuletzt geändert am 04.04.2020 14:32:35 von KT [Admin]

Dieser Artikel gehört zu:
Mortal Kombat: Special Forces (2000)

Mortal Kombat: Special Forces: PSX Beta-Version, Information, Unterschiede und Zensuren
 
"Mortal Kombat: Special Forces" war das zweite Adventure-Spiel aus der "Mortal Kombat"-Serie.

Im Vorgänger "Mortal Kombat: Mythologies" steuert man Sub Zero durch Welten, um das "Mortal Kombat"-Universum zu erforschen. Es war etwas ganz neues als all die anderen Vorgänger, die nur reine Kampfspiele waren. Die Idee hatte John Tobias, einer der Pioniere in der Serie.

So kam auch die Idee zu "Special Forces" und es sollte die Geschichte von Jax, Kano und Sonya erzählt werden. 1999 begannen die Arbeiten an dem Spiel, es wurde aber Ende 1999 eingestellt, da viele Mitarbeiter Midway verlassen hatten, so auch John Tobias.

Die finale Version von "Mortal Kombat: Special Forces" unterscheidet sich erheblich von der Beta-Version, die auf Ideen von John Tobias basierte. Die finale Version fand unter den Fans keine Beachtung und auch die Ratings der Presse waren sehr schlecht. Es sei aber gesagt, dass "Mortal Kombat: Special Forces" seine Qualitäten hat, trotz der niedrigen Alterseinstufung.

Die 1999er Beta-Version wurde auf der damaligen E3 vorgestellt, es gab viele Bilder in Zeitungen und auch im Internet, jedoch waren alle Bilder der E3-Version sehr unterschiedlich zur finalen Version. In der finalen Version wird nur die Geschichte von Jax und Kano erzählt, desweiteren kann man nur Jax als Character steuern. In der Beta-Version wird die Geschichte von Jax, Sonya und Kano erzählt. Desweiteren kann man in der Beta-Version auch Sonya selbst steuern und sie hat ein eigenes alternatives Szenario. Die Karten und der Soundtrack ähneln sich stark, aber in der Beta-Version gibt es viele Alternativwege, so kann man z.B. Abgründe überspringen, in der finalen Version ist Springen nicht möglich.

Auch die Musik ist fast gleich hat aber zusätzliche Passagen, ist sehr dunkel, atmosphärisch und besser als die finale version. Die Story ist dennoch alternativ, in der Beta-Version hat Kano noch kein rotes Auge und er will mit Hilfe des Red Dragon Clans und Kabal Atomraketen stehlen. Es gibt viele extra Videos in der Beta-Version und Dialoge und Unterhaltungen, die es alle nicht in der finalen Version gibt. In der finalen Version besitzt Kano ein Amulett, welches er benutzt, um Outworld betreten zu können. In der Beta-version ist es möglich, alle Kameras in eine gewünschte Richtung zu lenken, auch bei Kämpfen, das ist bei der finalen Version nicht mehr möglich.

Desweiteren gibt es bei Schlägen mehr Blut zu sehen, es bleibt mehr Blut an den Wänden kleben und es läuft noch eine Zeit lang runter, das ist so nicht in der finalen Version vorhanden. Desweiteren gibt es nur bei Sonya am Ende von Mission 1 ein Video, wo gezeigt wird, wie Soldaten gehängt wurden und an der Decke baumeln und Blut ist auf dem Boden, das gibt es in der finalen Version überhaupt nicht. Und es wird am Ende von Mission 1 erzählt, warum Kano sein Auge verloren hat. Alle Personen aus der finalen Version gibt es nicht in der Beta-Version bis auf Jax und Kano. Ebenso gibt es einen alternativen Boss in Mission 1. Die Beta-Version ist leider sehr kurz spielbar, hat aber deutlich mehr Qualität als die finale Version.

Die Beta-Version wurde in der Zwischenzeit im Internet veröffentlicht, Ggerüchte zufolge war es ein eBay-verkauf. Die originale Version hätte ein gutes Spiel werden können, es wurde auch für N64 und Dreamcast angekündigt, was leider letztendlich alles gecancelt worden ist.

(c) Online Games-Datenbank 2003-2018 Built on PHP, MySQL, Smarty, and jQuery, 0.0163 sec
Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise sowie unsere Datenschutzerklärung